Der 5. Kindergeburtstag für Jungen

shutterstock_155789678 KopieAb einem bestimmten Alter möchten die Kleinen ihren Geburtstag mit ihren Freunden feiern. Oftmals beginnt es im Kindergartenalter, wenn der kleine Sohn seine ersten Bekanntschaften macht. Möchte der eigene Sohn also seinen fünften Kindergeburtstag groß mit seinen kleinen Freunden feiern, sollte man diesen Tag früh genug anfangen zu planen, um seinen Sohn am Ende nicht zu enttäuschen. Wie sehen die Einladungskarten aus? Wer wird eingeladen? Welche Spiele werden gespielt, soll man basteln und welches Essen soll serviert werden? All diese Fragen müssen im Voraus geklärt werden, sodass der Sohnemann einen perfekten und unvergesslichen Tag erleben wird.

Die Vorbereitung des wichtigsten Tages im Jahr

Hat sich das Geburtstagskind endlich entschieden, welche Jungen er zu seinem Kindergeburtstag einladen möchte, stellt sich die Frage nach den richtigen Einladungskarten. Es gibt schöne Exemplare im Handel zu kaufen. Individuelle Einladungskarten können aber auch selbst gebastelt werden. Soll der Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto stehen? Egal, welche Ideen der kleine Sohn hat, sie sollten verwirklicht werden, denn seinen fünften Geburtstag feiert man nur einmal im Leben. Sind die Einladungskarten mit Datum, Uhrzeit, Ort und anderen Details beschrieben, können sie anschließend im Kindergarten an die eingeladenen Jungen verteilt werden. Meistens erhält man nach kurzer Zeit schon eine Rückmeldung, ob der Eingeladene zum Kindergeburtstag kommt oder nicht.

Die Frage nach dem richtigen Essen

Kleine Jungen haben meistens einige Lieblingsgerichte, die sie sich logischerweise auch für ihre Geburtstagsfeier wünschen. Doch sollte man bei der Auswahl der richtigen Speisen auch darauf achten, dass es ein Essen ist, das auch andere Kinder gerne essen möchten. Außerdem sollten die Gerichte einfach zuzubereiten sein. Damit im Anschluss an den Kindergeburtstag nicht alles schmutzig ist, sollten Soßen in allen Variationen eher vermieden werden. Chips und Gummibärchen eignen sich als kleine Snacks zwischendurch. Als Hauptmahlzeit können Bockwürste oder Pommes Frites serviert werden. Zu jeder Geburtstagsfeier gehört natürlich auch ein Geburtstagskuchen. Darauf befinden sich beim fünften Geburtstag auch fünf Kerzen, die vom Geburtstagskind ausgeblasen werden müssen. So schnell und unkompliziert kann die Frage nach dem richtigen Essen geklärt werden.

Geschenke in allen Varianten

Alle eingeladenen Gäste bringen üblicherweise ein Geschenk für das Geburtstagskind mit. In diesem Alter werden diese Geschenke innerhalb kürzester Zeit ausgepackt, da der mittlerweile fünfjährige Sohn sehr neugierig ist. Auch die eingeladenen Gäste erhalten normalerweise nach der Feier ein kleines Päckchen Süßigkeiten, welche sie mit nach Hause nehmen können.

Ein Motto macht den Kindergeburtstag unvergesslich

Um sowohl den Gästen als auch dem Geburtstagskind einen unvergesslichen Tag zu verschaffen, könnte der Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto stehen. Für Jungen eignen sich hier besonders die Themen Indianer, Gespenster oder Zauberer. Bei solchen Motto-Partys können die Jungen in der Einladung dazu angeregt werden, sich für die Party im gewählten Motto zu verkleiden. Weitere Ideen wären, das Schminken der Kinder während der Feier im Stil des Mottos, das Dekorieren des Geburtstagskuchens und speziell ausgewählte Spiele, sowie das Basteln in diesem Themenbereich. An solch ein Motto erinnern sich die Kleinen meist noch Jahre danach.

Tolle Spiele-Ideen erfreuen die Kleinen

Sowohl der eigene Sohn als auch die anderen kleinen Jungen sollen sich keineswegs auf einer Geburtstagsfeier langweilen. Aus diesem Grund sollte man sich genügend Ideen für spannende Spiele zurechtlegen. Typische Spiele für einen Kindergeburtstag sind Topfschlagen, Blinde Kuh, Sackhüpfen, Eierlaufen und die Reise nach Jerusalem. Der Sieger der verschiedenen Spiele kann mit Süßigkeiten belohnt werden. Sind genügend Erwachsene anwesend, kann auch eine Schnitzeljagd oder eine Schatzsuche in Begleitung dieser Erwachsenen angestrebt werden. Auch Nachtwanderungen gehören zu den beliebtesten Ideen. Oftmals braucht es aber gar nicht so viele Ideen für verschiedene Spiele, da sich viele Kinder auch selbst beschäftigen, wenn man ihnen genug Spielraum und etwas Spielzeug überlässt. Hat man für den Kindergeburtstag auch einen eigenen Garten zur Verfügung, kann der kleine Sohn mit seinen Freunden im Sommer auch draußen spielen. Dann kann auch das Essen für die Jungen auf der Terrasse serviert werden, sodass die eigenen vier Wände nicht durch das Essen verschmutzt werden können.

Auch das Basteln macht Freude

Nachdem das Essen serviert wurde, die Spiele gespielt wurden, das Motto gründlich ausgelebt wurde und die Geburtstagslieder gesungen wurden, gibt es auch noch die Möglichkeit, mit dem eigenen Sohn und seinen Freunden zu basteln. Zum Basteln findet man viele nützliche Tipps im Internet oder kann die Erzieherinnen aus dem Kindergarten um Rat fragen. Auch in Bastelbüchern findet man tolle Ideen zum Basteln, die möglicherweise sogar zum gewählten Motto passen. Somit sind die Jungen nicht nur eine Weile mit Basteln beschäftigt, sondern können auch ihre eigenen Ideen beim Basteln einbringen. Am Ende des Tages können sie das Gebastelte als kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen.