Abwechslung und Spaß: Der 7. Geburtstag des Sohnes

shutterstock_155199341Der eigene Sohn feiert seinen 7. Geburtstag und Eltern möchten diesen Kindergeburtstag zu etwas Besonderem machen. Wichtig ist, dass die Kinder sinnvoll beschäftigt werden, das Essen kindgerecht ist und die Kleinen ungefähr im gleichen Alter sind. Mit etwas Planung, guten Nerven und viel Humor kann der 7. Kindergeburtstag des Sohnes zu einem schönen Erlebnis für alle werden.

Die richtige Planung

Jungen lieben andere Spiele als Mädchen. Deshalb sollten Eltern darauf achten, dass die Jungen auch mit einer großen Portion Abenteuer beschäftigt werden. Hier eignen sich Spiele, die die Jungen ein wenig herausfordern und die in der Gruppe gespielt werden. So wird der Sohn einen schönen Kindergeburtstag erleben. Wichtig ist, dass die Eltern keine zu hohe Erwartung an den Ablauf des Kindergeburtstag haben, denn vieles läuft gerade bei den Jungen ganz spontan ab. Trotzdem ist es ratsam, einige Spiele im Hintergrund zu haben. Besonders beliebt bei einem Kindergeburtstag für Jungen ist die Schatzsuche. Hier werden die Jungen in Gruppen aufgeteilt und müssen den verborgenen Schatz suchen. Bei diesem Spiel können der eigene Sohn und die anderen Geburtstagsgäste ihre Ideen einbringen. Die Schatzsuche läuft idealerweise im Freien ab und kann bei schlechtem Wetter auch im Haus durchgeführt werden. Die Jungen müssen sich in ihrer Gruppe beraten und es ist erstaunlich, auf welche Ideen die kleinen Männer kommen. Die Schatzsuche kann geplant werden und bietet viel Freiraum für die kleinen Schatzsucher.

Ein Motto für den Kindergeburtstag

Gerade die Jungen lieben Verkleidungen. Hier ist ein Motto perfekt geeignet, damit die Kleinen in eine andere Rolle schlüpfen können. Beliebt ist deshalb das Motto der Verkleidung. Dieses Motto sollte allerdings nicht zu eng gefasst sein, damit jedes Kind auch sein Lieblingsoutfit tragen kann. Jungen spielen gerne Cowboy, Indianer oder schlüpfen in die Rolle des Lieblingshelden. Mit einem Motto haben die Kinder Spaß. Zudem kann der Geburtstagsraum oder das Zimmer nach einem Motto geschmückt werden, das der Sohn gerne mag. Autos oder Comikfiguren, die im Raum verteilt sind und Girlanden, die alle diesem Motto folgen, machen dem Sohn Freude. Auch auf der Einladung kann dieses persönliche Motto verewigt werden und macht den Kleinen mächtig stolz. Ideen sollten hier individuell nach den Vorlieben des Geburtstagskindes ausgerichtet sein. Dieses kann aber auch die eigene Einladung und die Dekoration nach eigenen Ideen basteln.

Das richtige Essen für den Kindergeburtstag

Das richtige Essen für den Kindergeburtstag sollte ganz nach dem Geschmack der Kinder ausgerichtet werden. Hier bieten sich Würstchen und Pommes an, die bei allen Kindern beliebt sind. Dieses Essen ist garantiert kindersicher und stößt auf Begeisterung. Trotzdem sollten die Eltern der Kinder im Vorfeld gefragt werden, ob es Unverträglichkeiten bei dem Essen gibt. So kann man sich auf alle anwesenden Gäste im Bezug auf das Essen einstellen. Witzig ist auch, das Essen und Spiele zu kombinieren. Hier bietet eine Würstchenschnur eine beliebte Abwechslung. Dabei sollen die Kinder zunächst Würstchen an einer Schnur befestigen. Diese wird dann in einer erreichbaren Höhe von zwei Kindern festgehalten und die restliche Kinder versuchen die Würstchen mit dem Mund zu fangen. Spiele sollten Spaß machen und wenn man feststellt, dass die Kleinen lieber andere Spiele spielen möchten, dann sollten die Eltern auch kurzfristig den Plan ändern. Das Motto der Geburtstagsfeier für den Sohn lautet in erster Linie „Spaß und Freude“!

Basteln: Gemeinsam Spaß haben

Nach dem Essen und nachdem einige Spiele gespielt wurden, kann man mit den Jungen basteln. Hier kann man die Ideen vorgeben oder ausreichendes Bastelmaterial zur Verfügung stellen und die Ideen der Jungen umsetzen. Basteln kann die Gemeinschaft fördern und sorgt für ein wenig Ruhe auf dem Kindergeburtstag. Der eigene Sohn kann mit den anderen zum Beispiel ein großes Bild basteln, das anschließend im Zimmer verewigt wird. Beim Basteln ist es wichtig, dass alle Kinder ihre Ideen einbringen können und nicht nur die Wünsche vom Sohn erfüllt werden. Zwischendurch sollte man den Kindern auch Essen anbieten und so ein wenig Abwechslung in das Basteln bringen.

Perfekte Kombination

Der Kindergeburtstag wird am erfolgreichsten, wenn der eigene Sohn seinen Spaß mit Freunden hat. Hier ist eine Mischung aus Essen, Basteln und Spielen geeignet, um die Kinder nicht zu überfordern. Eltern haben zwar viele Ideen, aber Kinder sind leider nicht programmierbar. Der Sohn steht zwar im Mittelpunkt, doch die Kinder sollten auch untereinander spielen können. Beim Basteln entwickeln die Kinder gute Ideen und kommen ein wenig zur Ruhe. Spiele lockern das Basteln auf und sorgen dafür, dass die Kinder auch Abwechslung haben. Bei aller Planung und den besten Ideen sollten Eltern darauf vorbereitet sein, dass die Kinder oft auch ganz spontan etwas ganz anderes möchten als geplant war.