Der 3. Kindergeburtstag für Jungen

shutterstock_156460136Jetzt geht es los, liebe Eltern, wer bis zum dritten Lebensjahr ruhige Geburtstage erlebte, darf sich jetzt auf eine tolle actionreiche Party freuen. Denn Jungs, die drei Jahre alt werden, freuen sich in der Regel riesig auf ihren Kindergeburtstag. Es ist das Jahr, wo sie bereits wissen, was sie mit zwei Jahren erlebten. Sie spüren bereits, das Freunde kommen, Verwandte, Geschenke bringen und, dass leckeres Essen serviert wird. Wer seinen Jungen einen tollen Kindergeburtstag bescheren möchte, sollte sich folgende Tipps zu Herzen nehmen. Es gibt viele Ideen für Motto Partys, man kann mit dem Sohn basteln, Spiele spielen und tolles Essen servieren. Eine Regel gilt es, zu beachten. Wer eine Party für seinen Jungen plant, sollte früh damit anfangen. Dann wird der Kindergeburtstag sicher unvergesslich sein.

Ideen für das Motto finden

Wer einen Tag vor dem Kindergeburtstag plant, ist zu spät dran. Der Sohn wird drei Jahre alt. Das bedeutet, die Eltern können ihren Jungen bereits in die Planung miteinbeziehen. Der Sohn darf das Motto bestimmen und danach wir es auch ausgeführt. Jungen in dem Alter wissen in der Regel, was sie wollen. Falls nicht, ein paar Motto Ideen: Star Wars, Piraten Partys, Dschungel, Ritter, Aliens und vieles mehr. Ideen gibt es für Jungen reichlich. Die Entscheidung fällt sogar manchmal schwer, weil es eben so viele Ideen gibt. Wie gesagt, am besten ist es, den Sohn zu involvieren und nach seiner Meinung zu fragen. Dann gibt es auch keine Diskussionen direkt beim Kindergeburtstag.

Die Gästeliste, Essen und Torte

Jungen in dem Alter haben in der Regel auch schon Freunde aus dem Kindergarten oder Bekanntenkreis. Diese dürfen bei einem richtigen Kindergeburtstag nicht fehlen. Zuerst sollte die Gästeliste stehen, danach macht man Gedanken um das Essen. Pommes Frites, Pizza, Spaghetti und ähnliches Essen schmecken in der Regel jedem Kind. Tipp: Vorher nachfragen, ob Veganer oder Vegetarier unter den Gästen dabei sind. Manche Kinder haben leider auch Allergien und deswegen sollte das Essen vorab gut abgesprochen sein. Erwachsene können damit umgehen, wenn sie etwas nicht essen dürfen. Kinder sind natürlich traurig, wenn sie die Torte nicht anrühren können. Deswegen vorher nachfragen. Schließlich ist das Essen nicht nur für den eigenen Jungen gedacht. Das Essen ist ebenso für die Gäste und das soll jedem schmecken. Die Torte lehnt sich an das Motto an. Je nach Motto Party, wird eine Torte gestaltet. Manchmal ist es auch andersrum. Der Sohn sagt, er möchte eine Star Wars Torte. Somit entwickelt sich der komplette Kindergeburtstag in die Richtung.

Action ist angesagt: Spiele und Basteln Ideen

Basteln ist so eine Sache. Viele Jungen basteln nicht gerne. Wenn die Eltern darauf bestehen, dass die Kinder nicht nur vor dem Computer sitzen, sondern auch basteln, dann am besten mit Lego oder irgendwelche Flugzeuge, Autos, die man basteln kann. Dürfen Jungs so etwas basteln, haben sie die meiste Freude damit. Generell sollten normale Spiele nicht fehlen. Ob Gesellschaftsspiele, Spiele im Freien, Verstecken Spiele und so weiter. Alles ist erlaubt, nichts ist verboten. Manche Kinder unterhalten sich alleine, diese benötigen gar keine Spiele. Aber es ist niemals verkehrt, einige Ideen auf Lager zu haben, falls sich die Partygesellschaft doch langweilt. Dem eigenen Jungen sollte die Party Spaß machen. Denn, wer möchte einen Sohn sehen, der enttäuscht vom eigenen Kindergeburtstag ist? Deswegen ist es manchmal nicht verkehrt, Ideen vorab zu besprechen und zu planen.

Den Kindergeburtstag woanders feiern

Einen Kindergeburtstag kann der Sohn auch auswärts feiern. In Kinos, in Fast Food Restaurants uns ähnlichen Einrichtungen, werden solche Partys gerne angeboten. Der Vorteil, niemand muss sich um das Essen kümmern, es werden Spiele gespielt und die Kinder kommen garantiert in Partylaune. Ebenso bleibt der Partymüll außerhalb der eigenen vier Wände. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wer seinen eigenen Sohn kennt, weiß, welches Motto er sich zum Kindergeburtstag am liebsten wünscht. Falls nicht, einfach noch einmal nachfragen. Ideen für ein Motto gibt es bekanntlich genug. Einmal nachfragen genügt und die Party kann bald losgehen.